Blog

Kurzsichtigkeit Mit MET Und EFT Weg Klopfen

Selbstversuch Kurzsichtigkeit heilen Teil 11

8

In letzter Zeit bekomme ich vermehrt Anfragen, wie es denn mit meinem Selbstversuch aussieht. Ziemlich genau ein halbes Jahr ist es mittlerweile her seit dem letzten Update. Jetzt ist es wieder soweit.

Für Leser, die neu in den Versuch einsteigen, hier eine Übersicht der bisherigen Artikel:

Was ist passiert?

Der Grund warum es ein halbes Jahr kein Update gab ist der, dass ich schlicht nicht die Zeit gefunden habe. In dem vergangenem halben Jahr hat sich so viel ereignet, dass meine Prioritäten erstmal woanders lagen und ich dem Selbstversuch der Selbstheilung meiner Kurzsichtigkeit erstmal eine Pause gegönnt habe.

Was ist passiert? Ich bin in Hamburg umgezogen, ich habe meinen 30.igsten Geburtstag gefeiert, ich habe meinen Junggesellenabschied gefeiert bis morgens um 8 auf dem Fischmarkt in St. Pauli wie sich das gehört- und ich habe auch noch meine Traumfrau geheiratet. Dazu habe ich seit Neuestem auch noch einen eigenen Praxisraum für meine Tätigkeit als Coach und Stresskiller zusammen mit meiner Frau. Und die ist jetzt noch schwanger, ich werde also auch bald Vater 🙂

Wenn das mal nicht ein paar wundervolle Ereignisse sind. Und es sind noch nicht einmal alle, sondern nur die Dinge, die vor allem mich persönlich betroffen haben. Ich kann Ihnen aber auch sagen, aufgrund dieser Anhäufung von durchweg positiven Lebensereignissen bin ich etwas geschafft. Normalerweise gehört sowas in ein Jahrzehnt gepackt oder zumindest in 5 Jahre aber nicht in gerade einmal 6 Monate.

Für den Selbstversuch bedeutet das weiterhin, dass ich all meine Kraft und meinen Fokus vorerst auf die Verarbeitung und das Vergnügen dieser Ereignisse legen werde und der Selbstversuch erstmal auf Eis liegt, oder besser gesagt auf Sparflamme, denn ganz habe ich ihn ja nicht beendet und bin schon täglich damit beschäftigt, weil ich weiterhin kaum meine Brille oder andere Sehhilfen trage.

Und das werde ich auch weiterhin tun, um am Ball zu bleiben. Sobald ich dann für mich Luft sehe, werde ich mich wieder vermehrt dem Selbstversuch widmen. Und über die Entwicklung berichten.

Der Blog an sich hingegen wird in nächster Zeit wieder etwas aktiver und Sie werden wieder regelmäßiger mit frischen Artikeln versorgt.

Die Entwicklung meiner Heilungsfortschritte

Ich war seit dem letzten Sehtest nicht mehr beim Optiker, habe aber an meinen Sehtafeln zu Hause keine Veränderung festgestellt und gehe davon aus, dass mein Sehstärke daher höchstens minimale Fortschritte gemacht hat.

Datum Links Rechts
27.07.2012 -3 -3,25
27.08.2012 -2,5 -3
11.09.2012 -2,5 -2,75
16.11.2012 -2,25 -2,75
07.01.2013 -2 -2,5
Summe: 1 0,75

Herzliche Grüße
Carsten Bruns

Empfohlene Bücher zum Thema Kurzsichtigkeit/Fehlsichtigkeit heilen:

Newsletter

Melden Sie sich zu meinem kostenlosen Newsletter. Sie erhalten exklusives Bonusmaterial und Impulse für Ihr Leben. Kein Spam. Keine Weitergabe Ihrer E-Mail-Adresse. Jederzeit problemlos abzubestellen.

  1. Hofmann Sy
    Hofmann Sy01-11-2014

    Hallo Carsten,
    ich habe voller Begeisterung deinen Selbstversuch über die Sehschärfe gelesen.Vielleicht solltest du das Buch “ Natürlich besser sehen“ mal lesen, da werden noch viele andere Sachen erklärt, was man machen kann.
    ich bin mir jetzt nicht mehr sicher, ob ich es auch in dem Buch gelesen habe, oder noch wo anderster,
    das die Sehfährigkeit auch mit der Halswirbelsäule und der Beweglichkeit in der Halswirbelsäule zu tun hat. Vielleicht ist das bei dir auch ein Thema und du kommst so weiter.
    Probiere es doch mal aus. Ich bin gespannt auf neue Bericht auf deiner SEite.
    Viele Grüße
    S. H.

    • Carsten Bruns
      Carsten Bruns01-15-2014

      Hallo S. H.,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Die Ursachen für die Kurzsichtigkeit können sehr vielfältig sein. Meiner Erfahrung nach hat es immer mit den Emotionen zu tun, die sich dann körperlich äußern. Mit anderen Worten, auch eine Unbeweglichkeit der Halswirbelsäule hat wiederum etwas mit der eigenen (emotionalen) Unbeweglichkeit zu tun, die sich dann in der Halswirbelsäule äußert. Als einer von vielen möglichen Gründen.
      Der nächste Bericht kann noch etwas dauern, wird dann aber mit Sicherheit kommen 🙂

      Herzliche Grüße
      Carsten

  2. Bill
    Bill03-02-2014

    Hi Carsten,

    mich hat Dein Selbstversuch enorm motiviert, mich auch daran zu machen. Vielen Dankl für diese tolle Serie! Schade, dass es das Buch von Carol Look nur auf Englisch gibt. Ich bin da leider nicht so fit. Das Buch würde ich sehr gerne lesen! Wirklich schade.

    Bei mir geht es um eine stärkere Kurzsichtigkeit und um daraus resultierende Folgekrankheiten am Auge.
    Mich würde mal interessieren, ob man da beim MET/EFT die Augenbeschwerden/körperlichen Krankheiten klopft oder z.B. nur die Ängste/Befürchtungen, die diese Augenbeschwerden auslösen…. ??

    Würde mich freuen, wenn Du Deine Erfahrungen bzw. Deine Einschätzung schreiben magst.
    Liebe Grüße, Bill.

    • Carsten Bruns
      Carsten Bruns03-02-2014

      Hi Bill,

      primär geht es immer um die Gefühle die 1.) beim Gedanken an die Kurzsichtigkeit ausgelöst werden. Bspw. kannst es den einen ärgern, dass er fehlsichtig ist und den anderen macht es traurig. Dan geht es 2.) darum tiefer zu schauen, was die Gründe für die Fehlsichtigkeit sind. Was ist im Zeitraum von wenigen Wochen bis ein Jahr vor der Fehlsichtigkeit passiert? Was hatte das für Auswirkungen auf deine Psyche? Wie passt das mit der „klaren Sicht“ zusammen.
      Bei Kurzsichtigkeit, die häufig im Jugendalter auftritt, ist es z.B. häufig eine konkrete Angst vor dem Gedanken, Erwachsen zu werden. Beispielsweise weil die Ausbildung ansteht oder ein Schulwechsel.
      Und natürlich 3.) auch nicht zu vergessen- limitierende Glaubenssätze, die Dich daran hindern, an eine Selbstheilung der Fehlsichtigkeit zu glauben. Das bewirkt auch noch mal einiges.

      Ansonsten habe ich auch einen Guide zum selber klopfen geschrieben, der häufig etwas untergeht: Anleitung zur Selbstheilung von Fehlsichtigkeit

      Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Erfolg!

      Herzliche Grüße
      Carsten

  3. Bill
    Bill03-04-2014

    Hi Carsten,

    vielen Dank für Deine Antwort!!
    Wünsche Dir alles Gute und uns Lesern weiterhin so spannende und handfeste Beiträge von Dir.
    Wirklich SUPER!

    Liebe Grüße, Bill.

  4. Rene
    Rene03-14-2014

    Hallo Carsten,
    erstmal vielen Dank für die Arbeit, die du dir für uns gemacht hast, das alles aufzuschreiben.
    Und natürlich: Glückwunsch zur Hochzeit und zum „werdenden Papi“. Wünsch dir auch für deine Praxis viel Erfolg.

    Dein Selbsttest hat mich sehr interessiert. Habe ihn mit Spannung mitverfolgt.
    Einiges mehr daran hätte mich noch interessiert (wäre das alles von dir abgedeckt, hätt das wohl den Rahmen gesprengt *g* – z.B. wie hast du genau die Ursache aufspüren können, wo doch vieles teils unbewusst abläuft bzw. vieles nicht linear zu sehen ist? anderer Punkt: gerade auch beim 100%igen Glauben an die Selbstheilungskräfte kann es, wenn mans genauer betrachtet, sicher passieren, dass einem die eine oder andere Barriere/Blockade so „durchrutscht“. Habe dazu einiges gelesen und beginne, die Komplexität der Zusammenhänge besser zu verstehen… Finde das, wie du und viele andere Autoren schreiben, sehr wichtig, die Blockaden (innere und äußere) zu finden, aufzulösen etc. und somit die Selbstheilungskräfte erst so richtig zu wecken. Weniger (bzw. nicht nur) über kognitives dran denken, sondern mit dem ganzen Körper diesen Zustand fühlen und genießen (bei mir ensteht dabei oft so ein inneres grinsen)… Stimme dir bei den meisten Sachen sehr zu (sprichst mir aus dem Herzen), auch wenn ich einiges ein ganz kleines bisschen anders sehe/erlebe (viell. könnte das für diese art selbstheilung etwas im zeitfaktor bewirken, z.b. kombination aus augenübungen(auf Körperebene) UND die z.T. beschriebenen Techniken ZUSAMMEN… Visualisieren würd ich hier auch unbedingt mit nutzen zur Verstärkung (du hattest auch davon berichtet)..
    Wäre neugierig, ob sich deine Sehstärke beim Fortsetzen deines Selbsttests restlos wieder herstellen lässt… Ich wünsche es dir von ganzem Herzen! So, und nun schau ich mir die MET-Methode mal genauer an (*gespannt sei*).
    LG Rene

    • Carsten Bruns
      Carsten Bruns03-16-2014

      Hallo Rene,

      vielen Dank für deine Glückwünsche und das tolle Feedback.
      Gerne werde ich auf deine Fragen antworten:
      – Die Ursachen waren bei mir vielfältig, manchmal bin ich von selbst darauf gekommen, manchmal im Coaching und manches habe ich sicherlich nicht einmal bewusst gemacht. Bei dem Klopfen der Sätze aus dem Buch von Carol Look habe ich aber sehr schnell gemerkt, wo meine „Schwerpunkte“ sind
      – Die Kombination aus körperlicher und seelischer Herangehensweise ist sicherlich nicht verkehrt. Habe ich anfangs auch getan, mit den Übungen von Norbekov. Meine Erfahrung ist jedoch, dass der Zugriff über die Gefühle am meisten Sinn macht. Wenn du die Augenübungen machst, ändert sich nicht an den Grundlegenden Themen hinter der Kurzsichtigkeit. Auch die Glaubenssätze verlieren nicht ihre Wirkung. Andersherum bewirkt jede Veränderung der Gefühle oder Glaubenssätze direkt Veränderungen im Körper. Und das dann nicht nur in Bezug auf Kurzsichtigkeit, sondern allumfassend. Bei mir hat sich nicht nur die Kurzsichtigkeit verbessert, sondern mein gesamter körperlicher Zustand hat sich zunehmend verbessert. Daher liegt mein Fokus auf den Emotionen. Es spricht jedoch sicherlich nichts dagegen, das ganze auch auf körperlicher Ebene zu unterstützen. Insbesondere, wenn man konkret nur bei der Kurzsichtigkeit ganz schnell zu Ergebnissen kommen möchte.
      Werde ich mir auf jeden Fall nochmal Gedanken drüber machen.

      Vielen Dank für deinen Input, Rene! Und viel Erfolg beim Ausprobieren der MET-Technik. Erfahrungsgemäß wird einem die Wirkkraft erst richtig bewusst, wenn man die Technik auf einem Seminar oder in einem Coaching erfährt.

      Herzliche Grüße
      Carsten