Blog

Durchhaltevermögen Erlangen

Willenskraft trainieren

Jedes Jahr aufs Neue (über-)nehmen sich viele Menschen traditionell diverse Vorsätze für das neue Jahr. Grund genug für mich den größten Erfolgsfaktor dabei- die Willenskraft- einmal unter die Lupe zu nehmen.

Willenskraft ist für mich die Fähigkeit, bestimmte Widerstände durch Anstrengung zu überwinden, insbesondere im Zusammenhang mit der Verfolgung von Zielen. Dabei baut sich die Willenskraft wie ein Energiebalken auf. Ist der Energiebalken der Willenskraft alle, so wird nur noch der Weg des geringsten Widerstandes gegangen.

Die Willenskraft baut sich dabei über die Zeit wieder auf, vor allem in der Zeit des Schlafes und Zeiten der Entspannung. Nach einer anstrengenden mehrmonatigen Prüfungsphase brauchen Körper und Geist wieder ein wenig Zeit, um sich zu erholen und um das normale Niveau der Willenskraft zu erreichen.

Dabei gibt es zwei Möglichkeiten mehr Willenskraft zu eigenen Verfügung zu haben. Die eine ist die Willenskraft zu trainieren, die andere Möglichkeit ist die Willenskraft möglichst schonend zu verbrauchen.

Willenskraft trainieren

Meiner Erfahrung nach lässt sich Willenskraft am besten trainieren, indem man Erfolge mit den eigenen Anstrengungen erzielt. Diese Erfolge bleiben dann bei den nächsten Herausforderungen im Hinterkopf und motivieren mehr Willenskraft aufzubringen.

Erfahren habe ich dies z.B. bei der Vorbereitung auf meinen ersten Marathon. Die stetige Steigerung der Trainingsbelastung von 10 auf 15, dann auf 20, 25 und schließlich 30km hat mir gezeigt, dass immer noch etwas mehr Leistung möglich ist. Als ich dann bei Kilometer 32 total am Ende war und jede Sekunde mit dem Gedanken ans Aufhören gespielt habe, hat mich allein meine Willenskraft ins Ziel getragen, bestärkt durch den Gedanken das ich all die vorherigen Leistungssteigerungen auch geschafft habe und es diesmal auch schaffen werde.

Gewisse Erfolgserlebnisse helfen also in bestimmten Situationen möglichst viel Willenskraft zu entwickeln.

Willenskraft einteilen

Noch wichtiger finde ich persönlich die eigene Willenskraft einzuteilen und nicht sinnlos zu vergeuden. Willenskraft ist eine Fähigkeit, die erschöpflich ist und erst wieder ihre Zeit braucht um sich zu regenerieren.

Wenn du also deine Ziele umsetzen möchtest, dann empfehle ich die Hürden auf dem Weg zu deinen Zielen möglichst Willenskraft-schonend zu überwinden. Mit anderen Worten, mach es dir so einfach wie möglich dein Ziel zu erreichen- natürlich ohne dabei zu schummeln.

Ein Beispiel

Ein gutes Beispiel für die Einteilung der Willenskraft ist das Abnehmen. Abnehmen erfordert für viele Menschen ein hohes Maß an Willenskraft. Für einige zu viel, sie geben irgendwann durch Misserfolge enttäuscht auf. Das ließe sich jedoch verhindern, wenn die Willenskraft clever eingesetzt wird. Somit ließe sich mit dem gleichen Aufwand an Willenskraft das Ziel erreichen, weil die Willenskraft an den kritischen Stellen eingesetzt wird und nicht sinnlos vergeudet wird.

Nehmen wir als ein simples Beispiel. Jemand hat 3 verschiedene Dinge die er erreichen möchte, um abzunehmen:

  • Er möchte maximal 2000 Kalorien am Tag zu sich nehmen
  • Er möchte mindestens einmal täglich für 15 Minuten Sport machen
  • Er möchte trotzdem jeden Tag ein Eis essen, weil er Eis so liebt

Ohne bewussten Einsatz seiner Willensstärke sieht sein Tag z.B. so aus:
Derjenige steht auf und gönnt sich erstmal sein Eis. Dann zwingt er sich den ganzen Tag möglichst wenig zu Essen, um Abends dann auch noch 15 Minuten Sport zu machen.

Mit bewusstem Einsatz seiner Willensstärke könnte ein Tag so aussehen:
Derjenige steht auf und isst erstmal nichts. Er hält so lange aus nichts zu essen wie es angenehm für ihn ist. Wenn dann der Hunger kommt, so fängt er an seine 15 Minuten Sport zu machen. Sport hat den Vorteil, das es den Appetit erstmal verdrängt und sich mit leerem Magen eh besser Sport machen lässt. Nach dem Sport isst er ganz normal und gönnt sich als Belohnung sein Eis.

Der Unterschied an Willenskraft, der für diese beiden Beispiele aufgewandt werden muss, ist enorm. Im ersten Fall werden die 3 Dinge, die erreicht werden sollen, eher zufällig je nach geringstem Widerstand erzielt. Im zweiten Fall ist alles auf das möglichst einfach erreichen des Zieles ausgerichtet. Im zweiten Fall gibt es also deutlich höhere Wahrscheinlichkeiten das Abnehmen durchzuhalten.

Neben der cleveren Einteilung eines Planes zum Abnehmen spielen dabei emotionale Hürden häufig eine noch größere Bedeutung. Das könnten in diesem Fall zum Beispiel sein:

  • Frust weil die letzten Versuche zum Abnehmen gescheitert sind
  • Angst dadurch die Freunde zu verlieren
  • Angst vor Neid
  • usw. usf.

Solche emotionalen Hürden rauben uns häufig die Willenskraft, ohne das wir dies bewusst mitbekommen und dann wundern wir uns warum wir uns so schwer tun. Sind solche emotionalen Hürden erstmal identifiziert, dann lassen sie sich relativ schnell mit Unterstützung der MET/EFT Klopftechnik auflösen. Falls du mehr über die MET-Klopftechnik erfahren möchtest, findest du einige Artikel dazu auf meiner Webseite. Im Archiv findest du z.B. alle Artikel in der Übersicht.

Mehrere Ziele

Weiterhin darf bei der Einteilung der Willenskraft beachtet werden, dass meistens zur gleichen Zeit mehrere Ziele und Vorhaben realisiert werden möchten. Neben dem Beruf und den persönlichen Vorhaben spielt dabei häufig die Partnerschaft/die Familie eine wichtige Rolle.

Es ist zu beachten, dass verschiedene Projekte zusammen nicht zu viel Willenskraft saugen, sondern dass immer ein gewisser Puffer für Not- oder Zwischenfälle übrig bleibt. Ansonsten bedeutet das eine Menge unnötigen Stress.

Fazit:

Wer bestimmte Ziele und Vorhaben erreichen möchte, der sollte bildlich gesprochen dafür sorgen, dass der Weg möglichst frei ist und erst dann starten. Wer möchte das sein Vorhaben scheitert, der läuft einfach drauf los und frustriert seine Willensstärke an den vielen unnötigen Hindernissen.

Die Willensstärke kann man sich dabei wie einen Energiebalken vorstellen, den man täglich zur Verfügung hat. Um möglichst viel Willenskraft zu haben ist es also möglich, den Energiebalken zu vorgrößern und/oder ihn gut über den Tag einzuteilen.

Buchempfehlung:


Newsletter

Melden Sie sich zu meinem kostenlosen Newsletter. Sie erhalten exklusives Bonusmaterial und Impulse für Ihr Leben. Kein Spam. Keine Weitergabe Ihrer E-Mail-Adresse. Jederzeit problemlos abzubestellen.