Blog

MET EFT Artikelbild Carsten Bruns

Was ist MET/EFT?

15

Was ist diese MET/EFT-Technik eigentlich, welche ich häufig in meinem Blog erwähne, diese Technik die ich vorzugsweise in meinen Coachings anwende und die in meinem Leben eine zentrale Rolle auf dem Weg zu persönlicher Freiheit einnimmt?! Sie werden es gleich erfahren.

Die Klopftechnik MET/EFT ist eine Kurzzeittherapie zur Selbstanwendung mit der alle belastenden Gefühle wie z.B. Trauer, Ärger, Schuld oder Scham ihrer emotionalen Wirkung entzogen werden. Dies geschieht durch gleichzeitiges Fühlen der Emotion und des Klopfens bestimmter Meridianpunkte am Körper.

So ungefähr definiere ich MET/EFT. MET (ich spreche hier von MET nach Franke®, entwickelt von Rainer und Regina Franke) bedeutet ausgeschrieben übrigens Meridian-Energie-Techniken und EFT (entwickelt von Gary Craig) bedeutet ausgeschrieben Emotional Freedom Technique. Beide Techniken sind in der Selbstanwendung ungefähr gleich, weswegen ich sie zusammen aufzähle. Erst im konkreten Coaching oder Seminar unterscheiden die beiden Techniken sich dann doch erheblich.

Das erklärt natürlich noch lange nicht umfassend, was es mit MET/EFT auf sich hat. Daher werde ich mal etwas weiter ausholen und davon berichten, wie die Klopftechnik entstanden ist. Dann werde ich erzählen, wie ich MET/EFT für mich entdeckt habe und anschließend, wo die Klopftechnik heute steht und was alles mit ihr möglich ist.

Weitere links zur MET/EFT Klopftechnik finden Sie hier:

Vorteile und Nachteile der MET/EFT Klopftechnik
10 Tipps zum Klopfen mit MET/EFT
Anleitung MET/EFT
MET/EFT Kurzanleitung

Die Entstehung der Klopftechnik

Als der Psychologe Dr. Roger Callahan Anfang der 80er Jahre einen Kongress über Angewandte Kinesiologie besucht, ahnt er noch nicht auf was für eine bahnbrechende Idee er demnächst stoßen wird. Mittelpunkt des Kongresses ist das erstaunliche Zusammenspiel von Körper und Geist sowie der Meridiane.

In den darauffolgenden Tagen wollte Dr. Callahan sein neu erworbenes Wissen auf die Probe stellen. Mary, eine Klientin die seit über einem Jahr bei ihm Behandlung war, litt seit ihrer frühesten Kindheit und einen extremen Form von Wasserphobie. Ihr war es noch nicht einmal möglich den Anblick von Wasser zu ertragen. Seit Jahren war sie in verschiedenen psychiatrischen Behandlungen um diese das Leben extrem einschränkende Situation endlich zu bewältigen.

Mary klagte über Übelkeit und Dr. Callahan klopfte einige Sekunden auf dem Anfangspunkt des Magenmeridians (In der MET Anleitung Punkt 3). Niemand ahnte auch nur ansatzweise, was für dramatische Folgen dies für die Klientin haben sollte. Die Übelkeit war verschwunden und Mary rannte aus dem Praxisraum zum Pool im Garten. Dr. Callahan rannte schockiert hinterher das schlimmste ahnend, sie könnte vergessen das sie nicht schwimmen kann und sich ins Wasser stürzen und ertrinken. Jedoch war dem nicht so, Mary kniete am Beckenrand und tauchte ihr Gesicht ins Wasser.

Die Wasserphobie war blitzartig verschwunden. Nach langjähriger Therapie kam der Durchbruch für Mary innerhalb weniger Minuten. Die Symptome kamen nie wieder. Gleichzeitig war dies auch einer der größten therapeutischen Durchbrüche überhaupt und die Geburtsstunde der Klopftechnik.

Nach diesem fantastischem Ereignis entwickelte Dr. Callahan daraus eine komplizierte Technik, mit der er in den darauffolgenden Jahren sehr viele Menschen erfolgreich behandelte und ausbildete.

Aus der von Dr. Callahan entwickelten Technik entstanden auch bald simplere Techniken mit den gleichen phänomenalen Effekten. Die zwei bedeutendsten davon, MET und EFT, haben in Deutschland mittlerweile immer mehr Anhänger und sind weiter auf dem Vormarsch die bestehende Therapieszene aufzumischen. Solche immens erfolgreiche Heilungen wie der von Mary kommen im Bereich der Psychotherapie so gut wie nie vor, aber bei MET/EFT sind sie beinahe an der Tagesordnung.

Meine erste Begegnung mit MET/EFT

Das wir im Frühlung 2009 am Strand in Los Angeles, als ich mit meinem Bruder eine 2 wöchige Westküstentour durch die Staaten gemacht habe. Wie das unter Brüdern manchmal so ist, haben wir uns zunehmend in die Wolle gekriegt und die anfänglich euphorische Stimmung begann langsam zu kippen.

Vor allem das laute Schmatzen meines Bruders mit dem Kaugummi während der Autofahrt hat mich damals ordentlich auf die Palme gebracht. Irgendwann ist dann der Knoten geplatzt und wir haben uns wild schreiend Vorwürfe an den Kopf geschmissen was uns alles ärgert. Nachdem wir unserem Ärger etwas Luft gemacht hatten, kam mein Bruder auf die Idee mir MET zu zeigen, was er vor kurzer Zeit entdeckt hatte und schon selbst erfolgreich bei sich anwandte.

Wir saßen also am riesigen Strand von L.A. bei 30° und Sonnenschein auf einer Parkbank, vor uns der Weg auf dem die Skater und Jogger ihre Runden drehen. Und dann fing mein Bruder an sich auf den Kopf zu klopfen und irgendwas zu murmeln während ich ihn dabei beobachtete und abschauen sollte wie die Technik funktioniert und mich dabei im Stillen fragte, ob mein Bruder jetzt den Verstand verloren hat.

Bild vom Strand in Los Angeles

Ein Bild von damals am Strand vor einem Lifeguard Turm. So einen wie David Hasselhoff in Baywatch hat.

Nervös guckte ich immer mal wieder zur Seite was die vorbeirollenden Skater taten, aber irgendwie schien das hier keinen zu interessieren, was hier Merkwürdiges vor sich ging. Dann war ich an der Reihe. Ich war alles andere als konzentriert, sondern eher darauf bedacht, das uns keiner zuguckt. Genauso wie ich heute häufig höre, wie unglaublich bescheuert das Klopfen doch aussieht- ja genau das dachte ich damals auch. Zumal ich halt in einem fremden Land auf einer Parkbank saß, wo sekündlich Skater vorbeirollten.

Leider konnte ich in diesem Umfeld schlecht meine Wut über das Kaugummi-Schmatzen meines Bruders rauslassen- das wäre mir viel zu peinlich gewesen, weswegen das Klopfen keinen Effekt zeigte und ich die Technik erstmal als Humbug ablehnte. Aber an diese prägende Erfahrung sollte ich mich eines Tages noch zurück erinnern und diesmal sollte sie mein Leben verändern.

Die Erinnerung

Ungefähr 1,5 Jahre später habe ich mich wieder an die Situation am Strand erinnert. Zu der Zeit war ich schon seit Monaten verzweifelt dabei, meine Sehnenscheidenentzündung in den Griff zu bekommen. Ich war bei verschiedenen Ärzten, Heilpraktikern, beim Chirurgen, Chiropraktiker und Osteopathen. Die Ärzte und der Chirurg haben mich mit chemischen Schmerzmitteln abgespeist, die überhaupt nichts gebracht haben. Die komplementären Behandlungsmethoden bestanden aus Elektrotherapie, natürlichem Schmerzöl, Muskeln einrenken, Akupunktur, Massage, Kinesiotapes und verschiedenen Übungen zur Stärkung meiner Muskulatur. Die Methoden haben zwar etwas verbessert, nur waren die Erfolge leider nicht riesig und auch nicht anhaltend.

Da war ich also aus purer Verzweiflung an die Adresse einer Heilpraktikerin ganz in Bielefeld gestoßen. Diese Frau arbeitete mit einer eigens entwickelten Methode zur Reinigung der Meridianbahnen.

Dazu legte sie einen großen Metallklotz auf meinen Sehnenscheidenentzündung. In diesem Moment habe ich das erste Mal wirklich die Energie in meinem Körper gespürt, und wie die aufgestaute Energie aus meinem Unterarm meinen Körper wieder verlassen hat. Unfassbar. Ich bekam eine totale Gänsehaut, so intensiv war der Moment für mich. Genauso wie wenn ich die Geschichte von damals heute erzähle. Nach langen Monaten der Verzweiflung hatte ich hier endlich jemanden gefunden, der wirklich Bewegung in die Heilung gebracht hat.

Leider blieb dir Wirkung nur von vorübergehender Dauer und nach wenigen Wochen waren die Schmerzen wieder so stark wie vorher. Was mir jedoch in Erinnerung blieb, war die Wirkung der Meridiane und die körperliche Erfahrung, dass es diese Meridianbahnen tatsächlich gibt. Nicht lange nach dieser Erkenntnis saß ich auf dem ersten Seminar zu der Meridian-Energie-Technik. Was dieses Seminar und MET im folgenden ausgelöst haben, folgt jetzt im nächsten Kapitel.

Was kann die MET/EFT Klopftechnik?

Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sind unsere Gefühle die Ursache dafür, dass es uns und unserem Körper schlecht geht. Die MET/EFT Klopftechnik findet Anwendung bei der Behandlung von Gefühlen jeglicher Art. Sei es Angst, Trauer, Wut, Ärger, Scham, Schuld, Hass, Rache, Neid, Eifersucht, Minderwertigkeit, Kleinheit, Trotz – mit Unterstützung von MET/EFT lassen sich diese Gefühle unglaublich schnell auflösen. Somit sind der Klopftechnik kaum Grenzen gesetzt, sowohl psychisch als auch physisch.

Ich persönlich habe mit Unterstützung der MET-Klopftechnik auf mentaler Ebene den Weg aus meiner langjährigen Depression gefunden. Ich habe meine Glaubenssätze und Überzeugungen zum Leben neu betrachten gelernt und umprogrammiert auf ein besseres, positiveres Leben.

Dieser Blog ist dabei das Ergebnis und weitere Dokumentation meiner Beschäftigung mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung und dem Wunsch deutlich mehr aus meinem Leben rauszuholen und es selbst zu gestalten. Mir ist es ein persönliches Anliegen, mit diesem Blog möglichst viele Menschen zu inspirieren ebenfalls der Schöpfer ihres Lebens zu werden. Mir geht es heute besser als jemals zuvor und ich bin, was die Zukunft betrifft, ebenfalls so optimistisch wie nie zuvor.

Auf körperlicher Ebene habe ich mit Unterstützung der MET-Klopftechnik meine Sehnenscheidenentzündung auskuriert, habe meinen Bluthochdruck erfolgreich genesen und bin derzeit dabei meine Kurzsichtigkeit selbst zu heilen.

Mit anderen Worten, ich habe den Kurs des Schiffes meines Leben aus der Depression und Krankheit hinaus manövriert hin zu Gesundheit und Lebensfreude. Ich sage dabei bewusst ich, denn obwohl ich dabei ganz viel tolle Unterstützung erhalten habe, die Veränderung ist alleine durch mich möglich, denn dazu gehört es sich mit sich und seinen Gedanken und Gefühlen auseinanderzusetzen.

Und das kann jeder andere Mensch auch! Hier in meinen Blog finden Sie verschiedene Anleitungen zum Designen des eigenen Lebens. Na, wenn das nicht Inspiration genug ist, sich mal näher mit dieser Klopftechnik zu beschäftigen!

Die Klopftechnik MET/EFT heute

Trotz widriger Umstände sind MET/EFT, die energetische Psychologie und die gesamte komplementäre Medizin gewaltig im Kommen und ich bin davon überzeugt, dass sich in Zukunft noch ganz viel tun wird und auch breitere Bevölkerungsschichten von diesen außergewöhnlich wirksamen Methoden profitieren werden.

Die sensationellen Ergebnisse, welche mit MET/EFT, der energetischen Psychologie und der komplementären Medizin erzielt werden, sind leider noch nicht bei den Krankenkassen und anderen entscheidungstragenden Institutionen angekommen. Wie sonst ist es zu erklären, das weiterhin Psychotherapie und andere Verfahren empfohlen und finanziert werden, während die Klopftechnik nur von Menschen genutzt wird, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen und merken was ihnen gut tut?!

Man stelle sich nur vor, der Staat fördere weiterhin ausschließlich die Atomenergie und überlässt die erneuerbaren Energien wie Windkraft, Bioenergie und Solaranlagen komplett sich selbst. So absurd das auch klingt, genau so findet es derzeit statt.

Glücklicherweise ist MET/EFT so einfach, dass es jeder selbst lernen und anwenden kann. Sie können sich also selbst problemlos ein Bild davon zu machen.

Fazit

Die MET/EFT Klopftechnik ist ein Werkzeug, mit dem Sie auf kurze Sicht ihre belastenden Gefühle auflösen können und auf lange Sicht ihr Lebensgefühl dramatisch verbessern können.

Ich hoffe dieser Artikel hat auf unterhaltsame Art vermitteln können, was es mit MET/EFT auf sich hat und was die Klopftechnik bewirken kann. Der Artikel spiegelt in vielen Punkten meine persönliche Meinung und ist durch meine eigene Begeisterung von der MET/EFT Klopftechnik subjektiv geschrieben. Von daher lade ich Sie ein, sich ein eigenes Bild von der MET/EFT Klopftechnik zu machen!

Vertiefende Bücher zum Thema:



Newsletter

Melden Sie sich zu meinem kostenlosen Newsletter. Sie erhalten exklusives Bonusmaterial und Impulse für Ihr Leben. Kein Spam. Keine Weitergabe Ihrer E-Mail-Adresse. Jederzeit problemlos abzubestellen.