Blog

Kurzsichtigkeit Mit MET Und EFT Weg Klopfen

Selbstversuch Kurzsichtigkeit heilen Teil 10

2

Mittlerweile sind über 7 Monate seit Beginn des Selbstversuchs vergangen. Zeit für ein erstes Fazit.

Für Leser, die neu in den Versuch einsteigen, hier eine Übersicht der bisherigen Artikel:

Tag 200:Ich merke langsam, dass mir persönlich das sehen ohne Brille immer weniger Spaß macht- es ist einfach unglaublich anstrengend sich zu orientieren wenn man fast nichts entferntes lesen kann.

Da ich mittlerweile auch keine Veränderung mehr alleine durch das weglassen der Brille feststellen kann, trage ich sie jetzt wieder häufiger. Und habe mir dazu sogar nach einen Satz Tageslinsen für besondere Anlässe geholt. Aus mehreren Gründen sehe ich darin keinen Nachteil:

  • Ich habe gut 5 Monate komplett auf die Brille verzichtet und meine Augen und ich selbst haben sich daran gewöhnt auch ohne die Sichtkorrektur auszukommen. Ich denke es sind keine Verbesserungen mehr zu erwarten einfach aufgrund des Nichttragens der Brille. Da komme ich eh zu einem wichtigten Punkt den ich nochmal hervorheben möchte, weil es in vielen Gesprächen über den Selbstversuch Missverständnisse gab. Mein Selbstversuch besteht nicht daraus, einfach nur meine Brille wegzulassen und darauf zu hoffen, dass alles gut wird. Die Brille wegzulassen war sowas wie ein begleitender Schritt, damit die Augen sich daran gewöhnen wieder selbst aktiv zu werden und die Muskeln, welche die Myopie (Kurzsichtigkeit) verursachen, gestärkt werden.

    Das Wichtigste ist zu schauen, was die Myopie verursacht hat. Was für Themen dahinter stecken. Würden die Augen sich einfach wieder heilen, weil man keine Brille mehr trägt, dann hätte sich logischerweise gar keine Fehlsichtigkeit entwickelt können. Es sei den es handelt sich um eine vorübergehende Fehlsichtigkeit, aber die ist höchst selten.

  • Der 2. Punkt basiert auf dem ersten, nämlich dem Hintergrund die Augen immer ein Stück weit selbst die Myopie zu korrigieren, damit die Muskeln sich anstrengen müssen und somit die Möglichkeit einer Heilung gewährleistet ist. Dadurch dass meine Brille unterkorrigiert ist müssen meine Augen diese Leistung eh permanent tun.

    Genauso sind meine Kontaktlinsen unterkorrigiert. Von daher sehe ich keinen Nachteil, nach der langen Zeit jetzt wieder vermehrt Brille und Kontaktlinsen zu tragen. Bei den meisten Tätigkeiten verzichte ich jedoch weiterhin gerne darauf, wie z.B. beim Schreiben dieses Artikels, allgemein in der Wohnung wo ich mich auskenne, beim Laufen wo ich ebenfalls meine Strecken auswendig kenne usw.

  • Wie bereits erwähnt geht es darum, heraus zu finden welche Themen hinter der Kurzsichtigkeit stecken. Was passiert ist, bevor die Myopie eintrat. Aus meiner jetzigen Sicht kann ich behaupten sehr gut bescheid zu wissen was die möglichen Ursachen sind. Von daher erwarte ich nach über einem halben Jahr weitestgehend ohne Sichtkorrektur keine bahnbrechenden Erkenntnisse mehr.

    Die weitere Veränderung wird vom täglichen Klopfen mit MET und von Coachings zu dem Thema bewirkt. Als vom Arbeiten an den Ursachen der Fehlsichtigkeit. Und das wird sicherlich noch seine Zeit dauern. Ich mache mir dort keinen Stress. Neben der Myopie habe ich noch einen Haufen anderer Dinge, die ich ebenfalls geklärt haben möchte.

Tag 221:Heute war ich das erste mal seit dem Beginn des Selbstversuchs mal wieder beim Augenarzt. Meine bisherigen Werte habe ich ja alle beim Optiker ermitteln lassen. Überraschenderweise kam meine Optikerin auf ganz andere Werte.

Ich habe meine Augenärztin gebeten mir meine aktuellen Werte auszuhändigen. Sie hat mir daraus eine Brillenverordnung gemacht, weswegen ich jetzt nicht sicher bin ob das meine tatsächlichen aktuellen Werte sind. Leider habe ich das erst im Nachhinein entdeckt. Ich vermute das sie einfach die Werte eingefügt hat, die sie mir für eine Brille empfiehlt. Ansonsten macht die Abweichung keinen Sinn.

Im Gegensatz zum letzten Messen beim Augenoptiker hat sie auf einem Auge 0,5 Dioptrien schlechter ermittelt. Dafür hat sie eine Verbesserung der Hornhautverkrümmung festgestellt. Ich werde meine Tabelle weiterhin mit den Werten meines Optikers führen, damit keine Verwirrung aufkommt. Hier ist die Brillenverordnung zum Vergleich:

Augenarzt Myopie

Datum Links Rechts
27.07.2012 -3 -3,25
27.08.2012 -2,5 -3
11.09.2012 -2,5 -2,75
16.11.2012 -2,25 -2,75
07.01.2013 -2 -2,5
Summe: 1 0,75

Fazit

Nach über 7 Monaten möchte ich ein erstes Fazit zu meinem Selbstversuch geben.

Zuallererst- eine Selbstheilung der Kurzsichtigkeit ist definitiv möglich. Ich habe die Sicht auf einem Auge in dieser Zeit um 0,75 Dioptrien und auf dem anderen Auge sogar um 1 Dioptrien geheilt. Ohne Laser und andere Hilfsmittel. Alles mental bzw. durch die Bereinigung von negativen Emotionen, die die Myopie verursacht haben.

Die Verbesserung meiner Myopie dauert etwas länger als ich gedacht habe. Dafür ist sie kontinuierlich, es gab bisher keine Rückfälle oder Ähnliches.

Eigentlich hatte ich ein noch ausführlicheres Fazit geplant. Jedoch habe ich dabei festgestellt, dass ich damit eigentlich schon so etwas wie eine Anleitung geschrieben habe. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, daraus doch gleich eine Anleitung zu machen. Diese Anleitung zur Selbstheilung Ihrer Fehlsichtigkeit werde ich in den kommenden Tagen in meinem Blog veröffentlichen. So lange wird der Link noch inaktiv bleiben.

Sie dürfen also gespannt sein! 😉

Liebe Grüße und viel Erfolg bei Ihren Heilungsversuchen,
Carsten Bruns

Empfohlene Bücher zum Thema Kurzsichtigkeit/Fehlsichtigkeit heilen:


Newsletter

Melden Sie sich zu meinem kostenlosen Newsletter. Sie erhalten exklusives Bonusmaterial und Impulse für Ihr Leben. Kein Spam. Keine Weitergabe Ihrer E-Mail-Adresse. Jederzeit problemlos abzubestellen.